Aktuelles:
Projekte

Zukunft bewahren.
Positionierung der Gutenberg Stiftung.

Im Frühjahr dieses Jahres kam die Gutenberg Stiftung (Mainz) mit einer spannenden Aufgabe auf uns zu: Die Neupositionierung ihrer Stiftung verbunden mit einem Kampagnenkonzept für die Spendengewinnung.

Im Zentrum der Gutenberg Stiftung steht das Motiv: „Die Bewahrung und Verdeutlichung des kulturellen Erbes von Johannes Gutenberg und seines fortwährenden Einflusses auf die Entwicklung der Zivilisation und Kultur in aller Welt.“ Und damit standen wir vor der Herausforderung: Wie soll sich eine Stiftung positionieren, die sowohl das Traditionelle dieser bedeutenden historischen Person bewahren als auch zukunftsorientiert für Fortschritt stehen möchte?

Der erste Schritt war für uns die Entwicklung eines Claims, der genau diese Positionierung zum Ausdruck bringt. Heute nutzt die Mainzer Stiftung nun den Claim „Zukunft bewahren“. Damit wird klar, dass es der Stiftung nicht um Gestriges geht, sondern darum, das in die Zukunft Weisende eines genialen Erfinders zu bewahren und als mahnende aber auch als vitalisierende Inspiration wach zu halten. Den Mut, Zukunft zu denken und mit Erfindergeist den Weg zu ihr zu bahnen: Diese herausragende Leistung Gutenbergs soll für heute und die Zukunft bewahrt werden.

Darüber hinaus haben wir eine Kampagnenidee entwickelt, die an die berühmteste Erfindung Gutenbergs selbst angelehnt ist. Wir haben ein Konzept entwickelt, das einer inhärenten Logik folgt, zugleich jedoch sehr variabel ist und somit Neues zulässt – ganz wie die beweglichen Lettern Gutenbergs. Wir haben einen Dreiklang entworfen, der zwei Mal mit dem Adjektiv „gut“ beginnt und mit dem Namen Gutenberg schließt. „Gute Ideen. Guten Mutes. Gutenberg!“, steht auf einem Plakat. „Gute Geschichte. Gute Freunde. Gutenberg!“, steht auf einem anderen Plakat, welches zwei Kinder zeigt, die gespannt in einem Buch lesen. Wir haben stets thematische Dreiklänge entwickelt, die den fortwährenden Einfluss von Gutenberg hervorheben, was ggf. durch entsprechende Bildmotive ergänzt wird.

Das ist eine starke Positionierung, die neuen Ideen Raum gibt und doch den Vorzug der Wiedererkennbarkeit besitzt. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir diesen neuen und nachhaltigen Weg für die Gutenberg Stiftung entwickeln durften.

Wir sind sicher, dass Ihnen innerhalb dieser Kampagnenlogik ebenfalls viele Dreiklänge einfallen. Überlegen Sie einmal welchen Dreiklang der neugegründete Freundeskreis für die Gutenberg Stiftung gewählt hat? Genau: „Gute Freunde. Guter Kreis. Gutenberg!“ Weitere Informationen zu den Aktivitäten des Freundeskreises finden Sie hier! Auch Sie können Mitglied im Freundeskreis Gutenberg werden und seine Arbeit unterstützen, damit das wichtige Erbe Gutenbergs auch in der Zukunft eine gute Resonanz entfaltet.